Institut aktuell Wer wir sind Fortbildung Forschung Sammlungen Publikationen
Artendatenbank
Sie haben die Seite Institut aktuell geöffnet Letzte Änderungen: 12.1.2022
Datenschutz und sicheres Surfen: Sie vermissen Hinweise zu Cookies oder Google Analytics? Wir verwenden grundsätzlich keine Systeme, mit denen das Nutzerverhalten dokumentiert oder Daten über Zugriffe und Nutzer gesammelt werden. Mehr zum Datenschutz in unserer Datenschutzerklärung (Verknüpfung in der Fußleiste)
Naturkunde-Institut aktuell
Neues unter:
Aktuelles
Naturkunde-Institut an der neuen Naturschutzscheunen-Ausstellung beteiligt
Weißstorch (D. Diehl) Für die neue Jahresausstellung an der Naturschutzscheune am Reinheimer Teich konnte das Publikum Artenvorschläge machen. Die am häufigsten genannten Arten werden in der Ausstellung gewürdigt. Die Wahl fiel dabei auf Weißstorch, Biber, Eisvogel, Europäische Sumpfschildkröte, Laubfrosch und Rohrweihe. Mit Ausstellungsmaterial, Bildern und bei der Gestaltung insbesondere von Dioramen wird sich das Naturkunde-Institut beteiligen.
Übrigens!
Zur Artendatenbank
gelangen Sie auch direkt über www.adb.naturkunde-institut-langstadt.de
Wenig überraschend: Die meisten Nennungen bei der Publikumsumfrage erhielt der populäre und bekannte Weißstorch. Das Exemplar im Bild sammelt gerade Material zum Nest polstern. (Bild: Dirk A. Diehl).
Neues aus den Sammlungen
Neu im Archiv:
Handgezeichnete Karte von Dr. Heinrich Diehl.
Die früheren Verläufe der südhessischen Hauptflüsse hat Dr. Heinrich Diehl, Langstadts verstorbener Ehrenbürger, vor vielen Jahren erarbeitet und in einer großformatigen Übersichtskarte dargestellt. Diese Karte ist nun in den Institutsbestand übergegangen. Leider ist das Material etwas brüchig, so daß vor einer etwaigen Verwendung noch eine Lösung für ihre Konservierung gefunden werden muß.
Aus den zoologischen Sammlungen:
Grablichter als Insektenfallen.
Wiederholt wurden in Grablichtern des Langstädter Friedhofes tote Bienen und Wespen gefunden, die ins Institut gebracht wurden. Offensichtlich sind bei manchen Lampengehäusen die Luftlöcher so konstruiert, daß die Tiere sie als mögliche Niststandorte untersuchen und von innen nicht mehr aus den Lampen herausfinden. Opfer waren unter anderem die Wildbiene Anthidium manicatum und die Gallische Wespe Polistes dominoiulus. Weitere Bienen- und Faltenwespenarten müssen noch bestimmt werden.
Abguß Sumpfschildkröte erworben
Zum Jahreswechsel wurde für die Arbeit von BIOLOGO der Abguß einer europäischen Sumpfschildkröte erworben. Die Einfärbung entsprach allerdings nicht dem mitteleuropäischen Typ, weshalb das Tier im Institut auf der Basis von Belegphotos eines 2017 am Reinheimer Teich aufgegriffenen Weibchens neu eingefärbt wurde.
Neuzugang Europäische Sumpfschildkröte. Oben die Bemalung bei Lieferung, unten nach der farblichen Überarbeitung im Naturkunde-Institut. (Bild: Dirk Diehl)
Schmuckbild Wickler und Gras (von Dirk Diehl)
Zum Seitenanfang Seitenübersicht Impressum Datenschutzerklärung Kontakt